Tourstart Braunschweig 15.12.2014

16 12 2014

UND LOS!

4 Jahre Tourpause, 4 Jahre nur hier und da mal ein Konzert. Einziges wirkliches Highlight war das Unplugged2 in Balve 2012. Aber damit ist jetzt Schluß: Die „REKORD-Tour 2014/15“ ist somit eröffnet!

Sonntagmorgen fuhr ich mit Kathrin schon los, allerdings erstmal zu meiner Exfreundin nach Neuss-Hoisten um dort meinen Sohn zu besuchen und zu frühstücken…..was hätte ich darum gegeben, in das ein oder andere Gesicht schauen zu können, als ich diese geilen News auf Facebook postete 😉 Schnell noch in Neuss-Weckhoven Familie Auster besucht, die mir 2008 ihren Wohnwagen verkauften.

Gegen Mittag dann aber endlich auf die Autobahn, um die rund 450km nach Braunschweig möglichst schnell zu bewältigen. Dort kamen wir dann auch gegen 17:30h an. Sofort gabs ein großes „Hallo“ mit den Truckern Kalle, Sven, Olli und Kai. Kalle war es auch, der uns einen Stellplatz für den Wohnwagen mit Stromanschluß besorgte. Dickes „Danke“ an dieser Stelle.

Die Nacht war kurz, die Vorfreude groß. Nach duschen in einem Braunschweiger Senioren-Schwimmbad und lecker Frühstück, stand schon das erste Interview an: Nils von SWR3 besuchte uns im Wohnwagen und „löcherte“ mich für seinen Backstage-Blog.

P1010502

Danach machte ich mich aber auf, um den Fantas bei der letztes großen Probe über die Schultern zu schauen: WAS FÜR EINE GEILE BÜHNE!!!!

P1010541

Rundbühne Ade – Endlich wieder Kopfbühne….und was für eine!! Zwei seitliche LED-Wände, die sich von ganz außen nach innen verschieben lassen und ein gigantischer LED-Würfel, der sich in nahezu alle Richtungen bewegen lässt. Zudem goldene Spiegel im Hintergrund der Bühne. FETT FETT FETT. Für mich war bis gestern die FORNIKA-Bühne, die coolste Bühne, die die Fantas je hatten. Das ist nun anders 😉

P1010521

gegen 15h trafen wir uns dann auch mit Marco………

P1010534

……holten uns etwas zu essen im nahegelegenen „Dönerdreieck“ und gingen etwa um 17:30h in die Halle, wo schon Christina und Janine auf uns warteten.

Pünklich um 20 Uhr föhnte uns LARY mit gigantischen Bass-Wellen die Haare neu. Nach MARTERIA 2010 und PHRASENMÄHER 2011 wieder ein ähnlich cooler Support-Act wie MISS PLATNUM 2007.

Um 21 Uhr betraten dann die Fantas die Bühne…….halt! Das ist gelogen 😉 „Nur“ Herr Ypsilon und die Band eröffneten mit einer live gespielten fettgeilen Version der „4. Dimension“. Danach enterten Michi, Smudo und Thomas, sehr zum Ärger der Presse :-), mit „25“ die B-Stage hinter der FOH. Erst mit einem langen instrumentalen Intro zu „Disco“ kamen die 3 durch das Publikum auf die Hauptbühne:

P1010561Wie bereits im Vorfeld per F4-Podcasts angekündigt, haben die Fantas endlich mal die komplette Setlist überarbeitet, weg vom üblichen „wir knallen auf die Bühne, spielen ein paar Hits, dann den KRIEGER und danach die Abgehstücke bis TAG AM MEER und zur Zugabe POPULÄR/TROY/EWWS.

Ok: Die Zugabe (POPULÄR & TROY) blieb unangetastet, aber der Rest ist komplett neu: KRIEGER ist raus, dafür ist LIEBESBRIEF (mit einer neuen Strophe) drin. LeSmou fehlt mir persönlich sehr. Die ein oder andere alte Perle fand den Weg zurück in die Setlist. Das Einzige, woran ich mich noch sehr gewöhnen muss, ist der „Medley-Charakter“ der Setlist, der mit SIE IST WEG begann (seit 2010 fehlt die zweite Strophe) und seit gestern konsequent weitergeführt wird. Auch LOCKER BLEIBEN, WAS GEHT, TAG AM MEER, PIPPIS & POPOS, PICKNICKER oder GEBT UNS RUHIG DIE SCHULD kommen in gekürzten Versionen daher. Gerade bei LB und WG (wo man grad so richtig abgeht und der Song schon wieder vorbei ist) oder TAG AM MEER (wo einfach dieser Hammer-Schluß mit Piano-Solo fehlt) macht sich das für meinen Geschmack schmerzlich bemerkbar. Dafür könnte ich super auf PICKNICKER oder GURDS verzichten…..aber was hab ich denn zu sagen??

P1010608

Wunderschön anzusehen waren auch die 10 Strafliegestütze von Michi und Smudo, die sich beide lustige Patzer erlaubten: Michi kam bei GEGEN JEDE VERNUNFT völlig aus dem Takt und wollte dies noch Flo Dauner in die Schuhe schieben, wurde aber von TD mit den Worten „Der Dauner verspielt sich nicht“ eines besseren belehrt. Smudo hingegen began POPULÄR kurzerhand mit der dritten Strophe 😉 😉

P1010627

Und zum Schluß kam der Traditionsfan dann doch noch voll auf seine Kosten: Bin ich doch ein großer Freund von Pyros……der letzte Song TROY endete mit einem Knalleffekt: 8 „Stadium Shots“ böllerten Luftschlangen in die Halle.

P1010668

Auf dem Weg nach Bremen schliefen wir auf dem Parkplatz eines Netto-Marktes, um dort am nächsten Morgen gleich zu frühstücken. Im Netto-Markt endeckte ich folgendes:

P1010670

„REKORD“ Kamin-Briketts 😉

In diesem Sinne, heute abend Bremen!

Bis dahin TROY

 


Aktionen

Information

2 responses

16 12 2014
René

Sehr cool geschrieben! Viel Spaß heute in Bremen! 🙂

16 12 2014
Anne

Juchu… Ich freue mich auf „nicht mehr Krieger“, sondern unheimlich auf Liebesbrief. Auch wenn Krieger fett ist und war und bleibt, endlich mal ein „neuer“ Supersong von TD. Mannheim, Frankfurt … Kann’s kaum erwarten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: