Frohes Fest!

23 12 2016

Stuttgart rockt wie die Hölle!

Bamberg war ein Witz dagegen.

Ausführliche Berichte zu den drei Shows wird es nach Weihnachten geben.

Ich wünsche allen Lesern ein frohes Fest.

Feiert mit euren Lieben und genießt eure Zeit.

Sperrt den Hass aus!

T R O Y





IFA Sommergarten Berlin 01.09.2016

5 09 2016

Berlin, Berlin, ich fahre nach Berlin.

Halt: Ich flog. Warum? Mangels Alternativen.

Da ich es mir seit 2007 zur Aufgabe gemacht habe, bei jeder Tour das erste und das letzte Konzert anzugucken (egal wo) kam ich natürlich nicht umhin, Berlin auch dieses Jahr wieder einen Besuch abzustatten. Denn der IFA-Sommergarten galt offiziell als erstes Konzert der VIERUNDJETZT-TOUR 2016/2017. Nur, wie hinkommen?

Selber fahren? Da ich diesesmal alleine zum Konzert reisen würde, natürlich zu weit, zu teuer und zu stressig.

Bus? Dauert viel zu lange wie ich seit 2015 weiß und hätte von der Zeit her nicht gepasst – ich wäre erst nach Einlass in Berlin gewesen.

Bahn? Viel zu teuer, außerdem boykottiere ich dieses Unternehmen weitestgehend.

Bleibt als nur fliegen: Gesagt getan und ZACK zwei zeitlich perfekt liegende Flüge für unfassbar günstige 50€ gebucht.

20160831_182928

Und so fuhr mein Schatz mich am 31.08.2016 zum Köln/Bonner Flughafen, wo ich natürlich eine ausgiebige Sicherheitskontrolle über mich ergehen lassen musste – ja, das ist der Sicherheit geschuldet und absolut ok, aber kann den Secus mal einer stecken, dass nicht immer der „tätowierte Asi“ auch der Drogendealer oder Sprengstoffattentäter ist? Der Flieger der Ryanair hob pünktlich um 20:45 Uhr ab und landete ebenfalls überpünktlich um 21:55 Uhr in Berlin Schönefeld. Danach noch knapp 30 Minuten mit der S-Bahn zum Prenzlauer Berg gefahren, wo ich schon von Marko und Doreen erwartet wurde. Die beiden gewärten mir nicht nur Obdach für die nächsten zwei Tage, nein! Ich bekam noch am selben Abend frisch gekochtes Essen serviert, sowie an den beiden darauf folgenden Morgen ein extrem reichhaltiges Frühstück.

20160901_100519

An dieser Stelle nochmal ein FETTES DANKE an euch beide. FREUNDSCHAFT!

Trotz der Tatsache, dass ich mich ausgesprochen wohlfühlte, musste ich mich gegen Mittag zum IFA-Gelände begeben. Dort angekommen, rechnete ich zuerst mit dem schlimmsten, will sagen einem hermetisch abgeriegelten Gelände, wie das für Messen nicht unüblich ist. Aber das F4-Glück war mir hold und einer der Notausgänge war noch nicht verschlossen. Kaum drin sah ich die beeindruckende Bühne.

20160901_124450

Nun hieß es aber warten, warten, warten. Es war ja erst 13 Uhr und Einlass war erst um 17:30 Uhr. Ich vertrieb mir die Zeit mit dem ein oder anderen Plausch mit der Crew am FOH oder am Merch-Stand und ging einem Bühnenbauer beim Anbringen einer Treppe nebst Geländer zur Hand.

Plötzlich sah ich Anne auf einer Steintreppe sitzen.

Ich so: „Wie bist du denn hier rein gekommen?“

Anne: „Da vorne, neben den Schleusen, da ist der Zaun offen.“

Wie gut, dass die Fantas nur Fans haben, die sich benehmen können und trotzdem brav vor der Bühne hocken. Andererseits frage ich mich schon manchmal wofür es Security gibt? Vielleicht schreibe ich über das Thema Security mal ein Buch 🙂

Kurz vor 18:30 Uhr, ich stand grade mit dem Rücken zur Bühne und unterhielt mich mit den anderen Fans, bekam ich (völlig zu Recht) einen Anschiss über Mikrofon!

Thomas D kam auf die Bühne, kündigte SEVEN an und sagte als Erstes:

„SARTORIUS, DREH DICH UM WENN ICH MIT DIR SPRECHE!“

20160901_182918

Recht hat der Mann, aber seit wann kündigt TD den Support-Act an? Das ist doch traditionell SMUDO’s Job. Aber TD lieferte die Erklärung sofort: SMUDO stand noch im Stau. 😉

Endlich also wieder SEVEN als Support……und gleich mal ne Stunde Stagetime…..ich war glücklich.

20160901_183139

Ich kann es nicht oft genug betonen: Der Beste Support-Act in 23 Jahren F4. Ich freue mich sehr auf sein eigenes Konzert in Köln und natürlich auf die kommenden Konzerte mit F4.

Was mir allerdings in Berlin extrem auffiel: entweder wird das Publikum immer jünger, oder ich immer älter.

20160901_195028

Aber, die Kids gingen gut ab und wurden nach der Show von F.L.O. Dauner mit einem Schwung Drumsticks bedacht, die „Kindergärtner-Sartorius“ brav an die kleine Schar Fans verteilte.

Dass die Show endlich wieder 2 Stunden dauerte und nicht, wie bei Festivals üblich, nur 1,5 Stunden, machte mich natürlich extrem neugierig auf die Setlist, die dann so aussah:

OVERTÜRE1 (nur DJ)

JETZT PASST AUF (nur DJ)

WAS GEHT (DJ + F.L.O.)

HEUTE

DANKE

UND LOS

YEAHYEAHYEAH

SIE IST WEG

GEBOREN

LE SMOU

ICHISICHISCHISICH

GEGEN JEDE VERNUNFT

GEBT UNS RUHIG DIE SCHULD

EINFACH SEIN

SMUDO IN ZUKUNFT

TYPISCH ICH

PICKNICKER

TAG AM MEER

KRIEGER

OVERTÜRE2

DAS SPIEL IST AUS

NAME DRAUF

MFG

ERNTEN WAS WIR SÄEN


25

DIE DA

POPULÄR

TROY

Leider wurde die Show nach hinten raus dann doch zu lang und es galt 22:00 Uhr als Curfew unbedingt einzuhalten, so dass leider kurzfristig DIE DA und POPULÄR doch noch aus dem Set flogen. Im Grunde gehört POPULÄR und seit letzem Jahr auch DIE DA zu jeder F4-Show und man könnte auf andere Songs viel eher verzichten. EINFACH SEIN wäre so einer. Aber ich verstehe natürlich, dass die breite Masse den Song unbedingt hören will. Gröni verzichtet ja auch nicht auf MÄNNER, BAP nicht auf VERDAMP LANG HER oder Maffay auf 7 BRÜCKEN. Aber auf UND LOS, DANKE oder SCHULD könnte ich eher verzichten als auf POPULÄR und DIE DA!

20160901_210443

20160901_212341

unspecified

Foto by: Blue-T Pictures

Es gibt eine Frage, die mir oft von „Fans“ gestellt wird. Die geht ungefähr so: „Sag mal, wieso heißen DIE FANTASTISCHEN VIER eigentlich DIE FANTASTISCHEN VIER wenn da immer nur 3 auf der Bühne rumturnen? Wo ist denn da der vierte Mann?“

Diese Frage kann ich endlich mit einen klaren und deutlichen „DA!“ beantworten:

20160901_213206

Hier sieht man doch ganz deutlich, dass DIE FANTASTISCHEN VIER auch wirklich 4 sind, oder? 🙂

Wie schon geschrieben, war pünktlich um 22 Uhr Feierabend. Damit endete ein Konzert, auf das ich mich wahnsinnig gefreut hatte, mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, weil ich Marko und Doreen wiedersah, mich mit netten Leuten unterhalten konnte und einen grandiosen Support-Act erlebte, weinend aber auch, weil der Sound wirklich mies war. Viel zu leise die ersten gut 45 Minuten mit ständig ausfallenden Boxen. IFA: Das kann viel besser gehen. Mein Lektor hingegen fand die Show phänomenal. Er wurde tatsächlich beim lektorieren meines Buches angefixt und sah sich die Show spontan an, da er doch in Berlin wohnt. Ein sehr sympathischer Typ, bei dem mein Buch in guten Händen war. DANKE.

Marko und Doreen entführten mich noch zu einer Burger-brutzel-Bude, wo wir uns mitten in der Nacht noch einen kleinen Snack gönnten.

Am nächsten Morgen machte ich mich früh auf die Socken, wollte ich mich doch noch mit Anne und Cathrin auf ein Mittagessen treffen. Die beiden hätten eigentlich auf dem Weg zum NUKE-Festival nach Österreich sein müssen, da dieses aber abgesagt wurde, blieben sie noch in Berlin.

Wiederum pünktlich, und diesmal ohne großen Kontrollstress, hob der Flieger der Germanwings ab und brachte mich sicher nach Köln/Bonn zurück. Dort erwartete mich mein Mädchen bereits.

Nu is erstmal Pause bis Dezember. Dazwischen aber erscheint mein Buch TROYER BEGLEITER – wer also nicht so lange warten möchte bis es hier Neues gibt, der möge dieses Buch lesen.

Wir sehen uns dann auf der Tour.

Bis dahin,

T R O Y





interview&unbox

20 11 2015

Seit 06.11.2015 steht die neue BEST OF Scheibe der FANTAS in den Läden.

Sie heißt VIERUNDJETZT und beinhaltet neben einem Haufen Best-Of-Kram auch die neue Single NAME DRAUF feat. SEVEN.

Ich durfte die soganannte Fan-Box vorab in Berlin auspacken und kommentieren.

Dabei ist ein kleines UNBOXING-VIDEO enstanden, welches ich euch nicht vorenthalten möchte:

Bei der Gelegenheit wurden SMUDO und meine Wenigkeit von der FRANKFURTER ALLGEMEINEN SONNTAGSZEITUNG zum Thema FANWERDEN/FANSEIN/FANBLEIBEN interviewed.

Was wir da alles zu sagen hatten und warum SMUDO von meiner Videothek FLIMMERKISTE so beeindruckt war, könnt ihr am kommenden Sonntag, 22.11.2015 in der FAS lesen.

Bis dahin

T R O Y

 







25.07.2015 Dresden – Filmnächte am Elbufer

27 07 2015

Da hatte ich also den richtigen Riecher, Bad Mergentheim zugunsten von Dresden zu canceln!

Bisher bestes Sommer Open-Air! Und bisher die weiteste Reise mit dem Auto zu einem Einzelkonzert der Fantas: Hin und zurück „mal eben“ geschmeidige 1374km – BOOM!!!

Aber es hat sich gelohnt – Und wie!!

Wir buchten uns eine total schnuckelige Ferienwohnung in Pillnitz (etwas außerhalb von Dresden-City) für schlappe 40€ pro Nacht. Ein sogenanntes Gesindehaus direkt am Elbhang, das ganze über das Portal Airbnb – guckst du hier:

P1050020

P1050021

P1050023

P1050022

Ein Träumchen für 2 Nächte 🙂

Am Freitagabend gabs noch etwas Sightseeing in Dresden, da ich die Stadt bisher nur von  2 F4-Konzerten kannte (2008 ebenfalls am Elbufer im Rahmen der Fornika-Open-Airs und 2010 in der Messehalle im Rahmen der FDINFS-Tour). Was mir sofort auffiel, als wir an der Uferpromenade entlangschlenderten…….

P1040999

………was ist mit Donatello?

An der Uferpromenade konnte man schon das Open-Air-Gelände gegenüber erkennen, allerdings war das Bühnendach war noch nicht hochgefahren, weil eine Unwetterwarnung vorag.

P1040991

Das Unwetter ging auch pünktlich, wie auf Wetter.com angekündigt, um 14h am Konzerttag hernieder. Aber egal ob es hagelt, stürmt, regnet oder schneit: Der Traditionsfan steht, wie ein Fels in der Brandung, in der ersten Reihe:

P1050034,

Ok, nur Spaß – Ich hab mich kurz nassregnen lassen und bin dann wieder im Catering verschwunden 🙂

Der Regen war aber nur von sehr kurzer Dauer und schon bald schien die Sonne wieder.

Allerdings frischte der Wind auf, um nicht zu sagen: Es stürmte ganz ordentlich. So stark, dass die Videowände verkleinert werden mussten und die goldenen Spiegel erst zur Show der Fantas hochgezogen werden konnten.Selbst der Stand von LAUT GEGEN NAZIS drohte davonzufliegen. Erst nachdem Kathrin und ich helfend zur Hand gingen und dicke Bodenanker einschlugen, war alles tiptop um der Stadt zu zeigen, dass Nazis hier (und nirgendwo sonst) nichts zu suchen haben:

20150725_161803

Überhaupt stand das Konzert unter keinem guten Stern. Erst rauchte ein Keyboard von Lillo ab, so dass er mit einem Ersatzgerät zurechtkommen musste und dann wären fast nicht alle Musiker nach Dresden gekommen. Markus Birkle, Flo Dauner und And. Ypsilon saßen im Zug am Mannheimer Bahnhof fest, weil ein Baum auf die Gleise gekracht war. So mussten die Drei dann von Mannheim nach Frankfurt mit dem Taxi fahren, um den Flieger nicht zu verpassen. Ankunft der drei Musketiere an der Bühne um 19:30h – puhhh geschafft denn Stagetime war um 21:00h.

P1050040

Roland Peil war da schon lange anwesend und bereit!

Schlimmer erwischte es aber den schönsten Mann des Abends: Michbeck saß auf den Balearen fest. Der Flieger von Malle nach Dresden wurde wegen des Unwetters erst verschoben, dann gecanceld. Dann wieder nicht, dann wieder doch. Ein Privatjet stand schon bereit, doch dann wurde der Flug doch noch freigegeben. Ankuft Michbeck an der Bühne um 20:20h – puhhhhhh, so grade auch noch geschafft. Das wäre fast so geendet, wie seinerzeit das Konzert in den Alpen, wo nur die Fantastischen 3 auftraten und ein Herr Schmidt sich in einer Hotellobby „volllaufen“ ließ, weil sein Flieger kaputt ging.

Aber allen Unkenrufen zum Trotz: Dresden ging steil…….und wie steil!

Von der ersten Minute an wurden die 4 so derbe gefeiert, als würden sie zum ersten Mal hier auftreten…..

P1050066

…..und wenn man ganz genau hinsieht, kann man Smudo sogar erkennen 😉

P1050059

Mein Berlin-Obdachgeber der REKORD-TOUR 2015 Marko S. (rechts neben mir) ist der Derbste: Um 18h in Berlin Feierabend gemacht, mim Auto nach Dresden gebrettert, Ticket an der Abendkasse gekauft und pünklich vorne aufgeschlagen um die 4 zu rocken! Respekt mein Freund!

Ich lasse jetzt mal wieder ein paar Bilder sprechen:

P1050044

P1050071

Hier sind die 4 wieder……

P1050085

Huch……

P1050086

Dream a little dream with me……

P1050092

Dance little Bird…….

P1050094

„Warum tanzt der Sartorius nicht?“……..

P1050121

…..“Achja, is EINFACH SEIN!“…….

P1050104

Roland Peil ist LAUT GEGEN NAZIS (Der Hund auf dem Shirt scheißt auf das Hakenkreuz)…….

P1050132

Das Hip-Hop-Altersheim…….

P1050141

Wir begrußen de Weicheier – de New-York-Giants………

P1050151

Little Drummer Boy………………

P1050168

Das ist der Typ, warum sie Freitags nicht kann……..

P1050173

DANKE DRESDEN – ES WAR EIN GIGANTISCHES FEST!!!!!!!!!

Nach dem Konzert passierte etwas, dass mir so noch nicht passiert ist: Einige Leute, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe, bedankten sich bei mir für das schreiben dieses Blogs. Hey, andersrum wird ein Schuh draus. Ich bedanke mich fürs Lesen. Oder um es mit den Worten der Fantas zu sagen: „Ohne euch gäbe es das hier nicht!“

Seit 2007 schreibe ich diesen Blog nun schon und ohne die liebe Sonja B. wüsste ich wahrscheinlich nicht mal, was ein Blog überhaupt ist. Ich wollte ja nur für mich ganz alleine, still und heimlich ein Tagebuch zur Fornika-Tour schreiben. Sonja animierte mich aber dazu, das Internetz zu nutzen und mein Tagebuch in Form dieses Blogs öffentlich zu machen. Ich habe (ganz ehrlich) nur ein einziges extrem negatives Feedback gleich zu Anfang erhalten. Seitdem nur positive Kritik. Seitens euch Fans, seitens des Managements der Fantas oder von den 4en selbst. Ein RIESEN DANKE dafür.

An dieser Stelle ist kurz mal Platz für Werbung: Durchlesen, mitmachen und vielleicht gewinnt ihr den fettgeilen Timemaster von Chronoswiss in der Limited-F4-Edition! Wo?

—–HIER——

Und ganz zum Schluss sei noch folgendes (sehr wichtiges) erwähnt:

Ich bin manchmal ein echter Depp. Bei unserem Sightseeingtrip durch Dresdens Altstadt gelüstete es mich nach einem Eis. Dieses kaufte ich mir an so nem schnuckeligen alten Eiswagen. Ich fragte Kathrin, ob sie auch eins wolle kurz nachdem ich mein Eis gekauft hatte. Ich muss dazu sagen, dass sie noch mit fotografieren beschäftigt war und erst neben mir stand, als ich den Kauf schon getätigt hatte. Sie verneinte. Ich wunderte mich kurz. Aber ich dachte: „Naja, vielleicht ist sie ein bisschen beleidigt, weil ich nicht auf sie gewartet hatte.“ Der Grund war aber ein anderer: Kathrin sagte mir, als wir schon ein paar Schritte gegangen waren, dass der Eisverkäufer ein sehr ekelhaftes Tattoo auf dem rechten Oberarm trug. Diesen „zierte“ ein Ku-Klux-Klan-Mitglied und ein brennendes Kreuz!

Ich habe das wirklich nicht gesehen. Hätte ich es gesehen, ich hätte diesem Arschloch das Eis ins Gesicht geschmiert!

Nazis werden nicht tolleriert. Das ist keine Meinung, das ist ein Verbrechen! LAUT GEGEN NAZIS!! REFUGEES WELCOME!!

So, dass musste mal raus – aus aktuellem Anlass.

Bis bald in Dortmund

T R O Y





Nach der Tour ist vor den Open-Airs

5 02 2015

Ich zitiere Track 11 des Albums „JETZT GEHT’S AB“; „Ich krieg nie genug!!!!!!!!

fanta4-680x450

Nach 5938 selbst gefahrenen und 1122 mit dem ADAC-Postbus zurückgelegten Kilometern der REKORD-TOUR 2014/15 stehen jetzt die Sommer Open-Airs an 😉

Urlaubsplanung steht, es kann los gehen!!!

29.05.2015 Hannover – Expo Plaza

04.06.2015 Hofgeismar – Rekord Open Air: Hessentag

03.07.2015 Mainz – Rekord Open Air: Open Air Zollhafen

17.07.2015 Mönchengladbach – Rekord Open Air: Warsteiner Hockey Park

18.07.2015 Osnabrück – Rekord Open Air: Schlossgarten Open Air

25.07.2015 Dresden – Filmnächte am Elbufer

21.08.2015 Dortmund – Rekord Open Air: Westfalen Park

22.08.2015 Hamburg – Rekord Open Air: Kultursommer (150)

05.09.2015 Papenburg – NDR2 Papenburg Festival

12.09.2015 Sindelfingen – 100 Jahre Mercedes Benz

So wird das 150. meiner F4-Konzerte, wie das 100. in Hamburg stattfinden – Gehört sich so für einen Traditionsfan 😉

Und das Beste: Mein Schatz wird bei allen Konzerten dabei sein, sie ist wohl angefixt 😉

Wir sehen uns bald

T R O Y





Und Los!!

14 12 2014

Moinsen liebe Leser,

es geht wieder los! Morgen startet die „Rekord-Tour“ der FANTAS in Braunschweig. Für mich geht es heute schon dorthin und wenn mein Golf mit gewogen ist, werden es 17 Konzerte der Tour……auch für mich REKORD!

Andreas (33)

Gleich noch ein kleiner Zwischenstopp bei meiner Mama zum Frühstück und ab nach Braunschweig. Vielleicht kann ich einen kleinen Blick (aber es wird nicht gespoilert) auf die letzte Probe erhaschen 😉

Ab jetzt an dieser Stelle wieder regelmäßige Tour-Updates – Bis dahin, bleibt mir TROY

Foto by: Üt/www.fotochefin.de





„REKORD“-Taste gedrückt – Audioaufnahmen der Tour

25 11 2014

safe_image.php

Auch auf der „Rekord“-Tour der Fantas gibt es jede Show als Audiomitschnitt zu kaufen.

Schon jetzt vorbestellbar und natürlich nach jeder Show vor Ort kaufbar 😉

Wie schon 2010 auch im Jubiläumsjahr ein Muß!!!

Kaufst du hier: http://www.bleecker-street-shop.com/collections/fanta4/?utm_source=Die+Fantastischen+Vier&utm_campaign=6706eef409-Single+Release&utm_medium=email&utm_term=0_ff7d1309cc-6706eef409-146062729